Epson VR Brille
AR im Businessumfeld

Epson:
Preise purzeln für
Moverio AR-Brillen

- Entwicklung schreitet schnell voran
- großflächige Implementierung
- Anstieg an AR-Anwendungen

- Epson senkt die Preise für seine Moverio Smart Glasses. Damit reagiert das Unternehmen auf die wachsende Nachfrage nach AR-Branchenlösungen zum Beispiel im Einzelhandel, im Gesundheits- und Bildungswesen, in der Zahnmedizin oder der Unterhaltungsbranche. Auch im Bereich Reparatur und Wartung sowie in Museen werden AR-Brillen zunehmend eingesetzt. „Die Entwicklung von Augmented Reality schreitet
Epson VR Brille
für komplexe Aufgaben geeignet

schnell voran: Viele Unternehmen schließen jetzt ihre Machbarkeitsstudien ab und beginnen mit der großflächigen Implementierung“, sagt Valerie , Head of New Market Development für Moverio bei Epson. „Dank Skaleneffekten und der größeren Nachfrage nach den marktführenden AR-Brillenlösungen von Epson können wir die Moverio noch preisgünstiger anbieten. In den nächsten eineinhalb Jahren erwarten wir einen weiteren erheblichen Anstieg an Augmented Reality-Anwendungen am Arbeitsplatz. Wir möchten, dass so viele Unternehmen wie möglich von den Vorteilen unserer Augmented Reality-Brillen profitieren.“

Preise:
Moverio BT-350: 900 Euro (zzgl. MwSt.)
Moverio BT-2000: 1.650 Euro (zzgl. MwSt.)
Moverio BT-2200: 1.650 Euro (zzgl. MwSt.)

YI Technology
Live 360 VR Camera

YI Technology:
360-Grad-Videos in 5,7K

- Kamera im Taschenformat
- 30 Bilder pro Sekunde
- fünf Video-Vorschau-Optionen

- YI Technology führt die Live 360 VR Camera in Deutschland ein. Die Kamera im Taschenformat ist laut Hersteller die erste, die 360-Grad-Videos in 5,7K bei 30 Bildern pro Sekunde aufnimmt.
YI Technology
bis zu 60 Minuten Akkulaufzeit

Das Modell ermöglicht 4K-In-device-Stitching und 4K-Live-Streaming. Die Kamera ist handlich und leicht montierbar. Das Gerät bietet fünf Video-Vorschau-Optionen innerhalb der App inklusive Stretched View, Little Planet, Round, Panorama und Dual VR View. Zwei 220-Grad-8-Glaslinsen enthalten zwei asphärische Glaslinsen mit je einer 2.0-Blende. Akkulaufzeit: bis zu 60 Minuten Akkulaufzeit bei 4K/30fps. Die Kamera ist kompatibel mit den VR-Headsets Oculus Rift und HTC Vive.
Video:
Microsoft Windows Mixed Reality

Microsoft:
Ära von Windows
Mixed Reality eingeläutet

- Headsets von Hardware-Partnern
- Windows 10 Fall Creators Update
- mehr als 20.000 Apps

- Software-Primus Microsoft hat Neuigkeiten für Windows Mixed Reality bekanntgegeben. So sind erste Windows Mixed Reality Headsets von Hardware-Partnern vorbestellbar und werden ab dem 17. Oktober 2017 mit Start des Windows 10 Fall Creators Update verfügbar sein. Mit dem Samsung HMD Odyssey wurde zudem ein neues Windows Mixed Reality Headset gezeigt. Ergänzend hierzu hat Microsoft verkündet, dass sich die soziale VR-Plattform AltspaceVR dem Unternehmen angeschlossen hat. Bereits im Rahmen der diesjährigen IFA hatte Microsoft die Verfügbarkeit von Windows Mixed Reality Headsets angekündigt. Nun hat Microsoft bekanntgegeben, dass erste Partner-Geräte in den USA vorbestellt werden können: das Acer Windows Mixed Reality Headset, das Dell Visor, das HP Windows Mixed Reality Headset, das Lenovo Explorer und das Samsung HMD Odyssey. Letzteres wurde in Ergänzung
Microsoft Headsets
Headsets in Deutschland vorbestellbar

zu den bereits vorgestellten Windows Mixed Reality Headsets erstmalig vorgestellt. Es kommt mit dualen AMOLED-Displays, eingebauten AKG-Kopfhörern, Inside-Out-Tracking, einem eingebauten Mikrofon sowie passenden Motion-Controllern.

Um die neuen Headsets verwenden zu können, wird ein kompatibler PC benötigt, auf welchem das Windows 10 Fall Creators Update installiert ist. Kunden können hierfür die Kompatibilität des eigenen Rechners über diese Anwendung überprüfen oder einen Windows Mixed Reality-fähigen PC kaufen. Über die neuen Geräte haben Kunden künftig Zugriff auf mehr als 20.000 Apps im Microsoft Store. So hat Microsoft im letzten Monat bekanntgegeben, dass SteamVR-Anwendungen über die neuen Headsets laufen. Hierfür macht Microsoft die Windows Mixed Reality SteamVR Preview für Entwickler zugänglich. Kunden erhalten zum Weihnachtsgeschäft Zugriff auf die Preview. Zudem wurde bekanntgegeben, dass die soziale VR-Plattform AltspaceVR nun zu Microsoft gehört. Das Team unterstützt Microsoft künftig bei der Community-Entwicklung im Bereich Mixed Reality.