yamaha
Yamaha Soundbar

Yamaha:
Soundbars für`s
Wohnzimmer

- immersiver 3D Surround-Sound
- kabellos erweiterbar
- Clear Voice Modus

- Yamaha stellt eine neue Generation an Soundbars vor. Die MusicCast BAR 40 liefert mit Unterstützung von DTS Virtual: X immersiven Surround-Sound. Die MusicCast BAR 400 mit einem kabellosen Subwoofer sorgt mit kräftigen Bässen für eine satte Klangkulisse. Beide Soundbars fügen sich mit Yamaha MusicCast in das heimische Multiroom-Netzwerk ein und sind optional durch kompatible Surround-Lautsprecher kabellos erweiterbar. Sie bieten Anschlussmöglichkeiten wie zum Beispiel HDMI und Bluetooth.

MusicCast Multiroom-System

Das von Yamaha entwickelte MusicCast Multiroom-System verbindet alle modernen Home-Entertainment-Geräte zu einer hausweiten Klangwelt. Sämtliche ins lokale Multiroom-Netzwerk eingebundenen Geräte kommunizieren miteinander, so dass jede Quelle in jedem Raum verfügbar ist. So können die MusicCast BAR 40 und die MusicCast BAR 400 im Wohnzimmer zum Beispiel auch Musik abspielen, die von einem Smartphone, Mac, PC oder NAS gestreamt wird.

yamaha
Yamaha MusicCast bringt Musik ins ganze Haus

Hochauflösende Dateien werden wiedergegeben, inklusive FLAC, WAV und AIFF mit bis zu 192 kHz / 24-bit sowie Apple Lossless mit bis zu 96 kHz / 24-bit. Die Unterstützung von DTS Virtual: X sorgt für immersiven 3D Surround-Sound, der den ganzen Raum füllt. Der Clear Voice Modus macht Sprecher und Dialoge besser hörbar, ohne Beeinträchtigung der Sound-Qualität.

Preise: Die Yamaha MusicCast Soundbars sind ab September 2018 im Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt rund 500 Euro für die MusicCast BAR 40 und rund 700 Euro für die MusicCast BAR 400, jeweils inklusive Mehrwertsteuer.

yamaha
schlichte Eleganz
TV-Soundbar-System Polk
TV-Soundbar-System Polk

Polk:
TV-Soundbar mit
Alexa Sprachsteuerung

- raumfüllender Surround Sound
- per Sprachbefehl steuern
- patentierte VoiceAdjust-Technologie

- Polk stellt mit der Command Bar ein TV-Soundbar-System mit vollständiger Amazon Alexa Integration und einem raumfüllenden Surround Sound vor. Die Soundbar samt Wireless-Subwoofer ist mit allen gängigen TV-Modellen kompatibel und lässt sich, neben der beigelegten Fernbedienung und den Gehäusetasten, bequem und umfassend per Sprachbefehl steuern. Auf diese Weise können Kunden u.a. Serien bei Amazon Video über Fire TV auswählen, Hörbücher von Audible abspielen oder Musik über verschiedene Streamingdienste hören. Die Command Bar ist zudem mit der patentierten VoiceAdjust-Technologie ausgestattet, um auf Wunsch Dialoge zu erzeugen.

Die Polk Command Bar besitzt zwei 1,25 mal 3,25 Zoll Mittel-Tiefton-Treiber, zwei 1 Zoll Hochtöner und einen portierten, kabellosen 6,5-Zoll-Subwoofer für einen satten und immersiven Heimkino-Klang. Das Fernfeld-Mikrofonarray ermöglicht die Annahme von Sprachbefehlen. Wer möchte, kann das Wetter oder die aktuelle Zeit abfragen, sich Witze erzählen lassen, den Alarm einstellen oder beispielsweise das Licht überall im Heimkino oder Wohnzimmer regulieren (lassen). Mit der "Alexa"-Taste auf der Fernbedienung und

TV-Soundbar-System Polk
mit vollständiger Amazon Alexa Integration

der Soundbar verschafft man seinen Sprachbefehlen auch dann Gehör,wenn es mal lauter wird.

kompatibel mit verschiedenen
UHD/4K-Fernsehgeräten

Die Polk Command Bar ist kompatibel mit verschiedenen HD- und UHD/4K-Fernsehgeräten. Die beiden HDMI 2.0b-Eingänge sorgen dafür, dass HDR-Inhalte auch in UHD/4K gut aussehen. Sie sind zudem kompatibel zu HDCP 2.2, Dolby Vision und HDR10. Die Unterstützung von Dolby- und DTS-Surround-Formaten schafft ein raumfüllendes Heimkino-Erlebnis.

Preis: Die Command Bar von Polk ist ab Juli 2018 in Schwarz im Handel erhältlich, der UVP beträgt rund 400 Euro. Das Produkt wird zum Verkaufsstart in Deutschland exklusiv über Amazon und MediaMarkt/Saturn vertrieben.

TV-Soundbar-System Polk
ab Juli 2018 in Schwarz im Handel erhältlich
Shure
elektrostatisches Sound Isolating Ohrhörersystem

Shure:
Audio-Hersteller erweitert
sein Ohrhörer-Portfolio

- klare und transparente HiFi-Klänge
- maximale Mobilität
- für anspruchsvolle HiFi-Genießer

- Elektrostatische Technologie ist eine anerkannte Bauweise im HiFi-Markt, jedoch fand die aufwendige Technik lange nur in großen Lautsprechern oder Kopfhörern Platz. 2015 verband Shure mit dem weltweit ersten elektrostatischen Sound Isolating Ohrhörersystem KSE1500 klare und transparente HiFi-Klänge mit maximaler Mobilität.

Shure erweitert sein Ohrhörer-Portfolio um den KSE1200. Er nutzt die gleiche elektrostatische Technologie, wurde jedoch von den Shure-Ingenieuren um den integrierten

Shure
Zusammenspiel mit hochwertigen Wiedergabegeräten

Digital-Analog-Wandler reduziert. Der KSE1200 ist somit für ein Zusammenspiel mit hochwertigen Wiedergabegeräten mit bereits integriertem Wandler, wie Computer, Smartphone oder Tablet, optimiert.

klare und detailreiche Klänge

Der KSE1200 ist mit einem elektrostatischen Single-Micro-Driver ausgestattet. Die beinahe masselose Membran innerhalb des Treibers wird von einem elektrostatischen Hochspannungsfeld umgeben, welches ein verzögerungsfreies und präzises Einschwingverhalten der Membran erlaubt. So erzeugt der KSE1200 äußerst klare und detailreiche Klänge. Er wurde speziell für HiFi-Enthusiasten konzipiert, die nicht auf elektrostatischen Sound verzichten möchten, jedoch nicht auf einen im Ohrhörersystem integrierten Wandler angewiesen sind.
Preise: KSE1200 – UVP: rund 2000 Euro, KSE1500 – UVP: rund 3000 Euro.
Shure
für HiFi-Sound mit mobilen Geräten
Plantronics
Plantronics BackBeat GO 600-Serie

Plantronics:
Over-the-Ear-Kopfhörer

- zwei Equalizer-Einstellungen
- schlankes Design
- tiefer, satter Sound

- Plantronics stellt die BackBeat GO 600-Serie vor. Damit Musikliebhaber ihr Hörerlebnis auf ihre individuellen Vorlieben abstimmen können, bietet die BackBeat GO 600-Serie gleich zwei Equalizer-Einstellungen: „Bass Boost“ und „Balanced“. Nutzer können wählen, welcher der beiden Modi ihre Lieblings-Playlist am besten zur Geltung bringt. Dabei umfasst der „Balanced“-Modus Plantronics‘ „Signature Sound Curve“, die Dank präziser Feinabstimmung alle Musikgenres authentisch abbildet.

Per Tastendruck können Nutzer zwischen den beiden Modi wechseln.

weiche Schaumstoff-Ohrkissen

Die BackBeat GO 600-Serie zeichnet sich laut Hersteller durch ein schlankes Over-the-Ear-Design mit weichen Schaumstoff-Ohrkissen aus, die für eine Balance von Komfort
Plantronics
Lieblings-Playlist abspielen

und Abschirmung sorgen und einen tiefen, satten Sound bei minimaler Ablenkung bieten.

Preis: Die BackBeat GO 600-Serie ist für rund 100 Euro (UVP inkl.MwSt.) erhältlich. Die Kopfhörer gibt es in den Farben Schwarz, Khaki, Navy und Grau.

Plantronics
Akkulaufzeit von bis zu 18 Stunden
Hama
Over-Ear-Kopfhörer WHP 6207

Hama:
Thomson Kopfhörer
WHP 6207

- 50-mm-Lautsprecher
- mit Ohrpolstern
- Mikrofon für Telefonie oder Sprachbefehle

Hama
ohne lästiges Kabel
Hama
zwischen Musik und Anrufen umschalten

- Will man ungestört Musik hören, geht nichts über einen Kopfhörer - am besten ohne lästiges Kabel. Der neue Bluetooth-Kopfhörer Over-Ear-Kopfhörer WHP 6207 von Thomson setzt auf 50-mm-Lautsprecher in Kombination mit Bluetooth 4.0 und SPT (Stable Phase Technology). Eventuelle Verzerrungen werden ausgeglichen und damit ein optimiertes Klangbild erreicht, was durch sein geschlossenes System mit den Ohrpolstern noch verstärkt wird. Wer weiterhin über sein Smartphone erreichbar sein will, wird die Steuertasten am Ohrhörer zu schätzen wissen. Schnell lässt sich zwischen Musik und Anrufen umschalten, das integrierte Mikrofon ist auf Telefonie oder auch Sprachbefehle abgestimmt. Auch alle Musiksteuerungen erfolgen direkt über die Tasten. Der integrierte Akku sorgt für eine Einsatzzeit von bis zu 15 Stunden und wird in zwei bis drei Stunden über USB wieder nachgeladen. Die Übertragungsreichweite liegt laut Anbieter bei bis zu 30 Metern. Das beiliegende, 1,5 Meter lange Anschlusskabel (3,5 mm Klinke auf Micro-USB) kommt nicht nur bei leerem Akku zum Einsatz, sondern auch, wenn Bluetooth beispielsweise im Flugmodus abgeschaltet werden muss.

Preis: rund 120 Euro.

Plantronics
Plantronics Voyager 6200 UC

Plantronics:
Bluetooth-Business-
Headset mit Nackenbügel

- flexibel nutzbare Ohrstöpsel
- „Clear Talk Technology“
- bis neun Stunden Sprechzeit

- Plantronics stellt mit dem Voyager 6200 UC das neueste Mitglied der Voyager-Produktfamilie vor. Das Bluetooth-Modell mit Nackenbügel verzichtet auf einen Mikrofonarm. Es bietet flexibel nutzbare Ohrstöpsel sowie Active-Noise-Cancelling (ANC). Darüber hinaus ist es mit den wichtigsten Unified-Communications-Anwendungen kompatibel.

Das Voyager 6200 UC bietet eine Kombination aus Funktionalität und Ausstattung. Dazu zählen:

Vier omnidirektionale Mikrofone, die die Stimme aus allen Richtungen aufnehmen und an beiden Enden des Telefonats ein professionelles Audioerlebnis liefern – ganz ohne Mikrofonarm über die Plantronics „Clear Talk Technology“.

ANC sowie passive Geräuschunterdrückung, um selbst in lauten Umgebungen konzentriertes Arbeiten zu ermöglichen, ob im Büro oder unterwegs.

Breitband-Sprachqualität , die kristallklare Anrufe über Soft-Phone und einen Premium-Stereo-Sound ermöglicht. Letzterer spielt vor allem beim Musikhören eine wichtige Rolle.

Vielseitiges Design , bei dem Benutzer flexibel entscheiden können, ob sie Anrufe und Medien in Stereo-Sound hören oder nur einen Ohrhörer verwenden möchten, um ihre Umgebung besser wahrzunehmen. Zudem vibriert der

Plantronics
mit Active-Noise-Cancelling

Nackenbügel dezent bei eingehenden Anrufen oder Warnsignalen.

Zertifizierung für Microsoft Skype for Business sowie Kompatibilität mit Cisco Jabber, Microsoft Teams und zahlreichen anderen gängigen Software-Applikationen.

Eine erleichterte Audioverwaltung dank Kopplung mit bis zu acht Geräten und gleichzeitiger Verbindung mit bis zu zwei Geräten.

Bluetooth Klasse 1 mit einer Reichweite bis zu 30 Metern.

Dynamische Stummschaltungsfunktion, die Benutzer über Sprachansagen informiert, wenn sie bei aktiver Stummschaltung sprechen – für optimale Produktivität.

Bis zu neun Stunden Sprech- und bis zu 16 Stunden Hördauer, um den ganzen Tag über zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten.

Kompatibilität mit dem Plantronics Manager Pro , einem zusätzlichen Service, der es IT-Managern ermöglicht, wertvolle Einblicke zu allen im Unternehmen eingesetzten Plantronics-Headsets zu erhalten.

Plantronics
Reichweite bis zu 30 Meter
Hama Soundbar
zwei neue Hama-Soundbars

Hama:
Soundbars mit
Sprachassistenz Alexa

- 6.5-Zoll-Wireless-Subwoofer
- 45 Watt Leistung
- Top-Modell mit drei Mikros

- Bereits auf der Funkausstellung (IFA) in Berlin zeigte Hama die ersten Muster seiner neuen Sirium-Reihe. Diese umfasst mehrere Audioprodukte mit der Amazon-Sprachsteuerung Alexa. Die beiden Soundbars Sirium 4000 und Sirium 3800 sind die Flaggschiffe der neuen Serie. Bestandteil beider Varianten ist jeweils ein 6.5-Zoll-Wireless-Subwoofer mit einer Leistung von 45 Watt, der darüber hinaus eine angenehme Ambiente-Beleuchtung mitbringt.

Sirium 4000

Für den Sound des Premium-Modells Sirium 4000 sorgen die Dolby-Audio-zertifizierte Lautsprecherkonfiguration, vier leistungsstarke Mitteltöner, zwei feinzeichnende Hochtöner (Silk-Dome-Tweeter) und der voluminöse, kabellose 6.5-Zoll-Wireless-Subwoofer mit 45 Watt. Mit drei integrierten Mikrofonen in Far-Field-Konfigurationen und der Mikrofonstummschaltung direkt an der Soundbar oder auf der beiliegenden Fernbedienung gehorchen beide Alexa aufs Wort, bieten vollen Zugriff auf Audiodienste wie Amazon Music, Audible oder TuneIn Radio sowie die Skillverwaltung direkt über die Original Amazon-Alexa-App
Hama Soundbar
mit Alexa-Sprachassistenz

.

Sirium 3800

Das Hama Modell Sirium 3800 ist nur 43 Zentimeter breit, kann auf anderen HiFi-Komponenten platziert werden und macht auch im Regal oder auf einem TV-Möbel eine gute Figur. Zwei Breitbandlautsprecher sind für Höhen und Mitten verantwortlich. Der kabellose Subwoofer gehört mit zum Set. Die kleinere Soundbar bietet mit dem integrierten Sprachassistenten Alexa von Amazon exakt die identischen Profile wie das das Top-Modell Sirium 4000.


Preise:
Sirium 4000: rund 500 Euro (UPE)
Sirium 3800: rund 400 Euro (UPE)

Hama Soundbar
mit 6.5-Zoll-Wireless-Subwoofer
Plantronics
Voyager 8200 UC

Plantronics:
Bluetooth-Headset
ohne Mikrofonarm

- passive Geräuschunterdrückung
- für mobile Berufstätige
- weniger Störungen am Arbeitsplatz

- Plantronics hat mit dem Voyager 8200 UC ein Bluetooth-Headset ohne Mikrofonarm vorgestellt. Besondere Kennzeichen: Top-Audioperformance, passive Geräuschunterdrückung und Active-Noise-Cancelling (ANC). Das Voyager 8200 UC eignet sich für mobile Mitarbeiter, die häufig im Austausch mit Kollegen und Vorgesetzten stehen, sowie für Angestellte in Großraumbüros, die sich vor Ablenkung durch störende Nebengeräusche schützen wollen. Laut einer Studie von Oxford Economics 2016 hat es für Mitarbeiter höchste Priorität am Arbeitsplatz ohne Störung arbeiten zu können. 40 Prozent der Befragten gaben an, aktiv Maßnahmen zu ergreifen, um Lärm zu minimieren. Da Unternehmen zunehmend auf offen gestaltete Büroräume und flexibles Arbeiten setzen, nimmt es für sie einen immer entscheidenderen Stellenwert ein, das daraus resultierende Lärm- und Ablenkungsproblem zu lösen. „Je mobiler die Belegschaft, desto wichtiger wird es für Unternehmen, ihren Mitarbeitern durch die richtige Ausstattung fokussierte und nahtlose Zusammenarbeit zu ermöglichen“,
Plantronics
für offen gestaltete Büroräume

so Oliver Jungklaus, Senior Marketing Manager DACH bei Plantronics. Das Voyager 8200 UC vereint eine Vielzahl an Merkmalen, die Berufstätige dabei unterstützen, sich auf ihre Arbeit zu konzentrieren. Das Voyager 8200 UC kann über den Plantronics Manager Pro verwaltet werden – einem zusätzlichen Service, der IT-Managern wertvolle Erkenntnisse durch Bestands-, Nutzungs-, Gesprächs- und Akustikanalysen liefert. Der neue „Radio-Link-Quality-Report“ als Bestandteil der Konversationsanalyse bietet Administratoren die Möglichkeit, Benutzer mit der durchschnittlich niedrigsten Anrufqualität anhand des Quality Impairment Scores (QIS) zu identifizieren. Dank detaillierter Anrufübersichten lässt sich der Einfluss der Funkverbindung des Headsets auf die Anrufqualität zudem besser beurteilen.


Das Voyager 8200 UC ist in den Farben Diamond Black und Buff White erhältlich. Preis: rund 350 Euro (UVP exkl. MwSt.).

Plantronics
mit Active-Noise-Cancelling (ANC)

Terratec
Stimmungsgarant von Terratec

Terratec:
Bluetooth-Speaker und
Karaoke-Mikrofon

- Bluetooth-Speaker mit Laser-Unit
- 5-Watt-Lautsprecher
- kabelloses Karaoke-Mikrofon

- Terratec stellt den Bluetooth-Speaker „TERRATEC BT Disco“ vor. Mit seinem Bluetooth-Speaker und der integrierten Laser-Unit verwandelt er jeden Raum in einen Club mit Light-Show. Der Sound des 5-Watt-Lautsprechers ist auf die Laser abgestimmt. So fliegen die Projektionen zum Beat der Musik durch den Raum und strahlen Wände sowie Decke an. Dabei kann der Hörer zwischen verschiedenen Laser-Modi wählen. Der Winkel lässt sich zwischen 45 Grad und 90 Grad individuell einstellen. Dank seines Akkus mit 2600 mAh, ist die mobile Party erst nach 15-stündiger Musikwiedergabe zu Ende. Preis: rund 80 Euro (UVP).


Das kabellose Mikrofon „TERRATEC Karaoke“ kommt mit integriertem Speaker. Via Bluetooth verbindet es sich mit dem Smartphone, eine entsprechende Karaoke-App liefert Sound und Lyrics. Die Songs werden dann, zusammen mit dem Gesang, über die Box wiedergegeben und auf Wunsch gleich aufgezeichnet. Ohne aufwendigen Aufbau ist es direkt einsatzbereit. Da das Gehäuse

Terratec
Bluetooth-Speaker
mit Laser-Unit
des Speakers gleichzeitig als Griff für das Mikrofon dient, wurde es so konzipiert, dass die Musik auch beim Festhalten optimal entweichen kann. Das Mikrofon, das sich oben auf der Box befindet, lässt sich mit einem Klick abnehmen – dadurch verwandelt sich das Karaoke-Mikro in einen vollwertigen 6-Watt-Bluetooth-Speaker. Preis: rund 60 Euro (UVP).
Terratec
kabelloses Mikro
mit integriertem Speaker

Gravis
Here One von Doppler Labs
Gravis:
Kabellose Hearables

- Earbuds von Doppler Labs
- Aufbewahrungscase auch Powerbank
- Preis rund 330 Euro

- Wie gut wäre es, wenn wir das lästige Quietschen der U-Bahn im Berufsverkehr einfach ausblenden und dennoch die
Haltestellendurchsagen klar verstehen könnten? Wie beruhigend wäre es zu wissen die Rufe des eigenen Kindes auch dann hören zu könnten, wenn im Hintergrund laute Musik läuft? Doppler Labs bringt jetzt Here One auf den deutschen Markt. Das sind Earbuds, die genau diese Filterfunktionen möglich machen. Die Here One bieten Premium Sound, der über die ergonomisch geformten In-Ear-Kopfhörer die Ohren beschallt. Über die verbundene App für iOS und Android ist es möglich, Frequenzbereiche zu definieren, die entweder über eine besondere Noise-Cancelling-Technologie ausgeblendet oder besonders hervorgehoben werden. Hier ist es möglich eigene Profile zu erstellen oder vorprogrammierte Modi zu nutzen. Die Here One bieten mit einer Batterieladung genug Power für zwei Stunden Telefonie oder Musikvergnügen. Sie können über das Aufbewahrungscase, das gleichzeitig als Powerbank funktioniert, bis zu drei Mal aufgeladen werden – und die Here One sind innerhalb von einer Stunde wieder auf 100 Prozent Akkuleistung. Die extrem leichten Earbuds wiegen sechs Gramm pro Stück, und zwölf Aufsätze sorgen dafür, dass die Here One Halt in jedem Ohr finden.

Die Here One von Doppler Labs gibt es in den Farben Weiß und Schwarz bei Gravis für rund 330 Euro.

Beo Play
Accessoire für Pendler und Reisende
B&O PLAY:
Kopfhörer mit
Active Noise Cancelling

- ANC-Hybridtechnologie mit zwei Mikrofonen
- bessere Haptik und Haltbarkeit
- Preis: rund 250 Euro (UVP)

- B&O PLAY stellt mit dem Beoplay E4 die nächste Generation seiner Kopfhörer mit Active Noise Cancelling (ANC) vor. Der Beoplay E4 wurde als Accessoire für Pendler und Reisende gleichermaßen entworfen. Dank der ANC-Funktion können sie überall auch in lauter Umgebung auf Knopfdruck Ruhe genießen, wann immer ihnen danach ist. Im Einzelnen:


ANC Der Beoplay E4 blendet bis zu 15 dB mehr Niederfrequenzgeräusche als die vorherige Technologie aus. Die verwendete ANC-Hybridtechnologie mit zwei Mikrofonen ist dieselbe wie beim Flaggschiff aller B&O PLAY-Kopfhörer, dem Beoplay H9. Dadurch registriert der Beoplay E4 eingehende Umgebungsgeräusche und Musik

aus den Kopfhörern, trennt beides und generiert ein Signal, das ungewünschte Geräusche, wie z.B. von Flugzeugen, Zügen oder aus dem Arbeitsumfeld blockiert.


Design Die Akkueinheit ist schlanker und benutzerfreundlicher gestaltet. Ihre Polymeroberfläche bietet jetzt eine bessere Haptik und Haltbarkeit. Die neuentworfene Kabelfernbedienung ermöglicht laut Hersteller ein intuitiveres Benutzererlebnis. Eloxiertes Aluminium sorgt hier für ein gutes Erscheinungsbild.

Komfort Jedes Ohrstück ist aus leichtem Aluminium handgefertigt, das macht sie robust und kratzfest. Gewicht: 50 Gramm. Der Beoplay E4 verfügt über Ohrpolster aus weichem Schaumstoff mit Formgedächtnis – für hohen Tragekomfort den ganzen Tag lang. Gleichzeitig eliminieren sie Irritationen im Ohr und unterstützen beim passiven Ausblenden von Umgebungsgeräuschen.

Durchlässigkeitsmodus Eine Klick auf das ANC-Modul schaltet die Musik sowie das ANC gleichzeitig aus und macht die Umgebung wieder hörbar. Eben dieselbe Geste schaltet das ANC wieder an und die Musik beginnt genau da, wo sie zuvor unterbrochen wurde.

Klang Der Beoplay E4 trifft die laut Herstellerangaben Balance zwischen Klang, Geräusch und Stille. Mit ihm taucht man in das Klangerlebnis ein und genießt alle Details der Musik – auch in lauter Umgebung.

Preis und Verfügbarkeit Der Beoplay E4 ist in Schwarz verfügbar. Preis: rund 250 Euro (UVP) Zum Lieferumfang des Beoplay E4 gehören ein Ladekabel, ein Flugzeugadapter, vier unterschiedliche Silikon-Ohrpolster, ein Paar Ohrpolster aus Schaumstoff mit Formgedächtnis und ein Kordelzugbeutel. Den Beoplay E4 gibt es im Handel ab dem 15. Juni.